Die meisten Beschwerden (> 90%) im Bereich der Lendenwirbelsäule beruhen auf der Pathologie der Bandscheibe (BS). Der normale Verschleißprozess wird durch verschiedene mechanische Faktoren wie Körperhaltung und berufliche Belastungen beschleunigt.

     Dadurch entstehen in der Struktur der Bandscheibe kleine Risse, die die Bildung von Protrusionen (BS-Vorwölbungen) und Herniationen (BS-Vorfälle) fördern. Beschwerden äußern sich in unterschiedlicher Intensität und Form:

         a)     Rückenschmerzen mit oder ohne Ausstrahlung in die untere Extremität

         b)     Kribbelparästhesien, Taubheitsgefühl und Muskelschwäche der betroffenen Extremität


     ,,In unserer Praxis wird eine effektive manuelle Therapie der Wirbelsäule angeboten. Diese sollte so schnell wie möglich nach Auftreten des Problems gestartet werden, um die bestmögliche Wirkung zu erzielen. Bei therapieresistenten Fällen kann eine Infiltrationstherapie angewendet werden.“