Besonderer Fokus liegt nach erfolgter Diagnosestellung auf der gezielten Applikation der Therapie. Hier stehen in der Orthopädischen Medizin zahlreiche therapeutische Maßnahmen zur Verfügung, wie z.B.:

a)      Mobilisation, Traktion und Manipulation der Wirbelsäule

b)      Mobilisation und Manipulation wenig beweglicher Gelenke

c)      tiefe Quermassage (Querfriktion)

Weiters

d)      Infiltration der Weichteile (Schleimbeutel, Nervenwurzel)

e)      Injektion der Gelenke

 


Die Therapieansätze sind wirkungsvoll und gleichzeitig nebenwirkungsarm. Im Vordergrund steht die rasche, schonende Schmerzbeseitigung und die schnelle Wiederherstellung Ihrer Mobilität.